Jugendarbeit

Konfirmandenzeit

Konfirmandenunterricht

Fragt man die Betroffenen – und das tun wir regelmäßig – ist Konfer mit etwa 5,5 auf einer Skala von 1 (mies) bis 6 (sehr gut) bewertet.

Der Unterricht dauert eineinhalb Jahre, von nach den Sommerferien bis zur Konfirmation im übernächsten Frühjahr. Am Sonntag, den 26.08.2018 um 10.30Uhr findet der Begrüßungsgottesdienst statt.

Der Unterricht der "Neuen" Konfirmanden findet monatlich am Sonnabend statt. Das ermöglicht gemeinsames Erleben und Ausflüge. Eine inhaltliche Auseinandersetzung mit all dem, was zum Konfer gehört – Glauben, Leben heute, Bibel und vieles mehr – gehört natürlich auch zur Konfirmandenzeit.

Im Vicelin-Haus findet der Konfer in der Schulzeit bei unserem Vetretungspastor Ingmar Krüger monatlich an einem , vielleicht auch mal an einem zweiten Samstag statt.

Dazu gehört mindestens eine Freizeit. Im ersten Jahr eignen wir uns die nötigen Kenntnisse an. Im zweiten Jahr erproben wir das Gelernte an einzelnen Projekten, die die Gruppe mit bestimmt. Und am Schluss können sich die Konfis als mündige Christinnen und Christen in der Gemeinde sehen und hören lassen. Im ersten Unterrichtsjahr wird ein Taufgottesdienst gefeiert, für die, die bisher nicht getauft waren. Dann wird die Konfirmation zur Bestätigung der Taufe. Zum Abschluss der Konfirmandenzeit findet ein Vorstellungsgottesdienst mit Abendmahl statt. Die Jugendlichen, die keine Kinder mehr sind, zeigen, dass sie mündige Christinnen und Christen geworden sind. Bei der Konfirmation erlischt die Patenschaft. Die Konfirmanden können sich frei (auch ohne Kirchenmitgliedschaft) eine Person des Vertrauens aussuchen, die ihnen bei der Einsegnung den Rücken stärkt und die Hand mit zum Segen auflegt. Zur Konfirmandenzeit gehören für die Eltern drei Elternabende: einer am Anfang, einer in der Mitte (Absprache des Konfirmationstermins) und einer am Ende zur Vorbereitung der Konfirmation.